Nütze deine Stimme - egal wie alt du bist.

March 8, 2019

Bereits seit längerem wollte Ich mich politisch engagieren, doch da ich noch nicht 18-jährig und somit nicht wahlberechtigt bin, dachte ich dies sei nicht möglich. Doch nach kurzer Recherche ist mir aufgefallen, dass ich meine Stimme, trotz meines Alters nutzen kann. Und ich dachte nie, dass es so einfach ist!

 

Ich persönlich bin Mitglied der JGLP, der jungen Grünliberalen Partei, beigetreten, da diese den Werten die ich in unserer Gesellschaft vertrete entspricht. Doch du kannst (und sollst!) deine Partei völlig frei wählen, denn das ist deine Chance deine Stimme zu nützen!

 

Wie wähle ich eine Partei?

Es gibt natürlich keine "Step-by-Step" Anleitung, doch dies sind die wichtigsten Dinge die du beachten sollst:

 

Sieh dir alle Optionen in Ruhe an.

Jede Jungpartei hat eine Website auf aufgezeigt ist welche Werte sie vertritt und wie sie zu früheren Abstimmungen stand. So findest du heraus, wie die Parteien überhaupt aufgebaut sind. Es ist hierbei auch zu empfehlen, dass du die normalen Parteien (also zum Beispiel bei der jungen Grünliberalen Partei auch die Grünliberale Partei) anzusehen, da diese ja die "Mutterpartei" ist.

 

Mache einen Test um deinen politischen Standpunkt herauszufinden.

Links, rechts, mittig... Was soll das denn überhaupt alles heissen? Ich empfehle dir, einen Test zu machen in dem du herausfindest, welchen politischen Standpunkt du vertrittst. Du kannst einen zum Beispiel schnell, einfach und gratis hier machen:

 https://www.politicalcompass.org/test/deAngenommen es sagt dir du seist eher links, dann halte Ausschau nach Parteien die es auch sind. Denn so fühlst du dich gut aufgehoben!

 

Schau dir bisherige und zukünftige Events an.

Bevor ich meiner Partei beigetreten bin, habe ich gesehen, dass sie zum Teil für die Klimastreike in der Schweiz verantwortlich waren. Wenn du deiner Partei beitrittst solltest du dich fragen ob du auch an deren Events teilnehmen würdest. Aber: Du musst nichts machen, was du nicht möchtest. Nur weil du einer Partei beigetreten bist, heisst dies noch lange nicht, dass du in den vorderen Rängen mit protestieren musst. Aber sei dir trotzdem bewusst, was deine Partei macht. 

 

Das beitreten einer Partei ist sehr simpel: Ich musste meinen Namen, Emailadresse und Handynummer angeben und alles andere war freiwillig. Es ist also nicht komplex und kompliziert, sondern super einfach und du schaffst es in wenigen Minuten. 

 

Wenn du der Partei beigetreten bist, kannst du selber entscheiden was du machen möchtest. Einige möchten nur ein Mitglied sein, andere arbeiten aktiv mit. Du kannst meistens frei wählen, was du machen möchtest, also: Tu es!

 

 

 

Please reload

Recent Posts

February 27, 2019

January 31, 2019

October 31, 2018

Please reload

Cloudymind
Teenager für Teenager
  • LinkedIn - White Circle
  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon