Mobbing

Was ist Mobbing?

Als Mobbing bezeichnet man eine Gruppe, die jemanden schwächeres oder jemand der nicht genug Kraft hat um zu reagieren, schaden zufügen und verletzen will . Das alltäglichste Mobbing findet in der Schule statt. Erwachsene realisieren dies oft nicht, daher werden selten Massnahmen ergriffen und es bleibt geheim. Mobbing geschieht nicht nur einmal; Mobbing ist etwas, das mehrere Male passiert.

Was ist es nicht?

Als Mobbing bezeichnet man keine soziale Ablehnung oder Auschliessung. Es ist auch nicht Mobbing, wenn jemand einmal einen gemeinen Kommentar von sich gibt. Auch Meinungsverschiedenheiten und Streitereien werden nicht als Mobbing betrachtet. Dies bezeichnet man grundsätzlich nicht als Mobbing, es sei denn sie kommen mehrere male vor, oder es war absichtlich.

 

Arten von Mobbing

  • Physisches Mobbing

    Physisches Mobbing kann Schlagen, Treten, Beine stellen, Boxen, Kneifen oder irgendetwas einschließen, in dem die Person, die gemobbt wird, körperlich verletzt wird. 

    Physisches Mobbing kann zu kurz- und langfristigen Schäden führen.

  • Verbales Mobbing

    Verbales Mobbing beinhaltet jede homophobe oder rassistische Bemerkung, Necken, Beleidigen, Verspottung, sexuelle Kommentare oder Drohungen der Gewalt. Verbales Mobbing kann harmlos beginnen; jedoch kann es, wenn es fortschreitet, eine mentale Narbe hinterlassen.

  • Soziales Mobbing

    Soziales Mobbing kann Lügen oder Gerüchte verbreiten beinhalten, die sich in einer schadenden und gemeinen Art und Weise ausbreiten. Jemanden sozial auszuschließen, den sozialen Ruf einer Person zu schädigen, jemanden erniedrigen oder negative Gesichtsausdrücke oder Gesten zu machen wird auch alles als soziales Mobbing bezeichnet. Soziales Mobbing ist schwieriger erkennbar, da die betroffene Person oft nicht dabei ist.

  • Cyber

    Mobbing

    Cybermobbing ist immer häufiger geworden, da Technologie zum Alltag von Teenagern geworden ist. Cybermobbing kann privat oder öffentlich sein, und die Person weiss oft nicht, wer der „Mobber“ ist. Cybermobbing halt viele Geischter und es gibt verschiedene Varianten Teenager zu mobben, zum Beispiel indem man Personen imitiert oder die Logininformation anderer Benutzer verwendet, ungeeignete oder böse Bilder oder Gerüchte veröffentlicht, schädliche oder gemeine Texte, Videos oder Bilder sendet oder jemanden ausschließt, wie beispielsweise in einem Gruppenchat.

Wie Bemerkt man Mobbing bei Teenagern?

Du bist perfekt, so wie du bist.

Wenn du ein Elternteil oder ein Freund bist und du denkst, dass jemand gemobbt wird, sind dies einige der häufigsten Veränderungen innerhalb eines Mobbing-Opfers:

  • Stimmungsschwankungen

  • Zieht sich zurück oder wird schüchtern

  • Hat unerklärliche Prellungen oder Kratzer

  • Schulnoten werden schlechter

  • Möchte nicht zur Schule gehen 

  • Will nicht mit der Straßenbahn / Bus / Zug zur Schule fahren

  • Weigert sich, über jegliche Themen zu reden

Was soll man machen wenn du (oder jemand den du kennst) gemobbt wird?

Wenn du gemobbt wirst, gibt es mehrere Möglichkeiten die du ergreiffen kannst:

​​

  • Sage es einem Erwachsenen. Selbst wenn du der Meinung bist, dass dies die Situation schlimmer machen würde, könnte dies dazu beitragen, die Situation zu verbessern. Erzähle es einem Freund, einem Elternteil, einem vertrauenswürdigen Erwachsenen oder Lehrer.

 

  • „Mobber“ werden gewinnen, wenn du verärgert bist. Handle unbeeindruckt oder so als ob du dich nicht daran interessieren würdest und geh weg. Selbst wenn die Kommentare weh tun, wird es besser sein, wenn sie dich nicht verärgert sehen.

 

  • Wenn du es mit Cybermobbing zu tun hast, dann blockiere den Mobber, ändere deine Passwörter, aber wehre dich nicht aktiv. Hierbei ist es wichtig, dass du jemandem davon erzählst.

 

Oder Rede mit uns!

Bleibe stark!
Cloudymind
Teenager für Teenager
  • LinkedIn - White Circle
  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon